Theatergruppe der Kolpingsfamilie Wurmlingen übergibt Spende

Mo, 04.06.2018

Die Theatergruppe der Kolpingsfamilie Wurmlingen unterstützt traditionell mit dem Erlös aus der jährlichen Spielzeit soziale Zwecke.

Durch den Erlös der Aufführungen des Theaterstückes „Oiner spinnt emmer“ kamen 3.400 Euro zusammen. Je die Hälfte ging an den Hospizdienst Rottenburg und Umgebung e.V. und an die „Aktion Schwester Edith“.

Im Rahmen einer Feierstunde am 7. April 2018, zu der die Theatergruppe eingeladen hatte, überreichte Matthias Haug einen Scheck über 1.700 Euro an Marlene Saile-Seurig und Heide Mattheis vom Hospizdienst. Herzlichen Dank für diese großzügige Spende.

Ein besonderer Dank geht an die ganze Theatergruppe, die durch ihr großes Engagement bei den Aufführungen und den zugehörigen Vorbereitungen dieses erfreuliche Spendenergebnis möglich gemacht hat.

Das Geld wird für die Fortbildung unserer ehrenamtlicher HospizbegleiterInnen sowie für den nächsten geplanten Vorbereitungskurs für neue Ehrenamtliche eingesetzt.