Trauer

Ich soll hinaustreten ins Leben und möchte
doch lieber einen Schritt zurücktreten.
Ich soll mich wieder zeigen
und mag mich doch lieber verbergen.
Ich soll wieder wie früher sein
und möchte mich doch lieber im Jetzt zu recht finden.
Gott,
sei du der Schonraum für mich,
in dem das Neue wachsen kann.

A. Dalker/A. Seeberger: „Geh ein Wort weiter", Schonzeit, S. 304

Sie haben einen lieben Menschen durch den Tod verloren. Das vertraute Leben gibt es nicht mehr. Pläne, Hoffnungen und Wünsche sind zerbrochen. Dadurch fühlen Sie sich oft einsam, verlassen und allein gelassen. Diese Gefühle brauchen Raum, um sich entfalten
zu können. Auch wenn es oft mit Schmerz und Tränen verbunden ist, hilft uns diese Zeit der Trauer, uns neu zu orientieren, Vergangenes loszulassen, das Leben neu anzunehmen.

Mit unseren Angeboten möchten wir Ihnen Hilfe und Unterstützung in Ihrer Trauerzeit anbieten. Wir freuen uns auf die Begegnungen mit Ihnen.

Diese Angebote werden getragen vom ökume­nischen Arbeitskreis Trauer, einer Zusammen­arbeit zwischen katholischer und evangelischer Kirche, sowie dem Hospizdienst Rottenburg e.V.

Wir sind in der aktuellen Corona-Situation weiterhin für Menschen in Trauer da. Einzelgespräche sind nach wie vor möglich. Wenn Sie einen Gesprächswunsch haben, dürfen Sie sich gern an uns wenden.

Nähere Auskunft und Information

  • Hospizdienst Rottenburg und Umgebung e.V., Tel. 07472 / 1674480
  • Pfarrerin Stefanie Luz, Tel. 07472 / 24354

Termine für Trauernde

keine Termine bekannt